Dosen und Fertiggerichte sind tabu

 Artikel Geislinger Zeitung vom 01.09.2017 | Autor Sarah Rößner | Bild Alexander Jennewein

Schüler-Ferienprogramm - 15 Mädchen und Jungen zwischen sieben und 13 Jahren lernen im Kurs
der Kochschule "Topkoch" in Geislingen den richtigen Umgang mit frischen Lebensmitteln.

Nach den Anweisungen von Kursleiter Oliver Schendzielorz schnippeln die „Nachwuchsköche“ Kartoffeln, machen aus ihnen fettreduzierte Pommes und bereiten Chicken Nuggets zu.

Mit ein paar geübten Schnitten teilt Oliver Schendzielorz den Hefeteig in mehrere kleinere Stücke.
Im Moment ist er dabei, aus dem fertigen Teig eine Pizza zu formen.
Der gelernte Koch bringt seinen Kursteilnehmern in der Kochschule „Topkoch“
die richtige Zubereitung von schwäbischen, italienischen und orientalischen Speisen bei.

Auch spezielle Kochkurse für Männer stehen auf dem Programm. Am Mittwoch durfte jedoch der Nachwuchs ran.
Im Rahmen des Schülerferienprogramms zeigte Schendzielorz 15 Kindern im Alter von sieben bis 13 Jahren,
wie man mit frischen Lebensmitteln ein leckeres Essen zaubert. Und das bereits mit wenigen einfachen Handgriffen.

„Wir wollen die Kinder animieren, dass sie selber kochen“, erklärt er das Ziel seines Kochkurses.
Ihm ist wichtig, dass die ausgewählten Zutaten nicht einfach aus der Dose kommen.
Die Mädchen und Jungen sollen sich intensiv mit dem Essen befassen.
Sein Plan scheint aufzugehen: „Das hier ist halt nicht vergleichbar mit McPommes. Hier wird mit besseren Zutaten gekocht“, meint Laura. Die 13-Jährige ist gemeinsam mit ihrem zehnjährigen Bruder Marco und ihrer zwölfjährigen Freundin Romina
zum Kochkurs erschienen. Ihr gefällt besonders gut, dass man dort selbst Hand anlegen darf
und die Gerichte danach zusammen aufgegessen werden. Ihr Bruder sagt daraufhin:
„Mir gefällt die Zusammenarbeit am besten.“

Die meisten der jungen Teilnehmer kochen zum ersten Mal – so auch die achtjährige Katharina aus Eybach.
Der Kochkurs macht ihr Spaß, versichert sie, während sie dabei ist, Maultaschen zuzubereiten.
Dazu vermischt sie Hackfleisch mit Ei, Salz, Pfeffer und Muskat.
Dann schneidet sie den Spinat und mischt ihn unter.
Anschließend wird die Masse auf dem ausgerollten Maultaschenteig verteilt.

„Nie mit dem Messer reinstechen, sonst haben wir ein Loch im Teig“,
gibt Oliver Schendzielorz Tipps und Anweisungen von der Seite aus.

In kleinen Gruppen bereiten die Jungs und Mädels neben den selbst gemachten Maultaschen noch Pizza,
Chicken Nuggets, Pommes mit wenig Fett und zum Nachtisch Obstsalat zu.
Bei der ­Auswahl  hat Oliver Schendzielorz gezielt ­darauf geachtet, Gerichte zu ­nehmen,
die Kindern besonders gut schmecken und die sie daheim  nachkochen wollen.

Hier geht es direkt zum Bericht in der Geislinger Zeitung

 


1. Mai-Hock der Geislinger Sterne Gastronomen

Die Geislinger Sterne Gastronomen präsentieren eine neue Veranstaltung:
Den 1. Mai-Hock auf dem Gelände des Theater im Sägewerk



Ab 10 Uhr starten wir mit einem zünftigen Weißwurst-Frühstück und frischen Brezeln von der Bäckerei Bopp

Zum Mittagessen bieten wir Ihnen einen leckeren, gefüllten Spießbraten von der Metzgerei Nagel in Amstetten
mit Spätzle und Semmelknödel als Beilage zur Auswahl.

Abgerundet wird das Speisen-Angebot von:

• Rote Wurst vom Grill im Brötchen

 Paniertes Schnitzel vom Schwein im Brötchen oder mit Beilage nach Wunsch

 Pommes Frites

Veganes Rucola-Süßkartoffel-Schnitzel

Gemischter Salat mit verschiedenen Dressings

Ab 14 Uhr bieten wir verschiedene Kaffee-Spezialitäten und hausgemachte Kuchen

Um 15 Uhr ist ein besonderes Schmankerl eingeplant:

Die Aufführung eines Teilstückes des Musicals "ANATEVKA"

Abgerundet wird das kulinarische Angebot mit Erfrischungsgetränken und den Spitzen-Weinen der Weinhandlung Haas
und natürlich den leckeren Bieren der Kaiser-Brauerei


Wir freuen uns auf Ihren Besuch

      

     





Jagd und Fischerei Ulm 2017 - Ein tolles Wildrezept aus Australien

 

 

Für die Jagd und Fischerei Messe 2017 in Ulm habe ich mir heuer gedacht, ich kann doch nicht jetzt 3 Jahre hintereinander die klassischen Wild- und Fischgerichte in meiner Kochshow präsentieren.
Da ja doch auch sehr viel Stammpublikum die Messe besucht und dann eventuell den Eindruck aufkommen könnte:
Der Schendzielorz kocht immer das Gleiche. Lachend
Somit habe ich in diesem Jahr mal was komplett Neues zubereitet.
Aus Portugal habe ich das Gericht "Fisch auf dem Dachziegel" präsentiert. Aus Südafrika kam das Gericht "Fisch mit Tamarinde" und aus Australien den Wildschweinrücken "Hobbarth" mit Sauerkirschen und Ingwer.

Da der Wildschweinrücken so gut ankam und ich enorm viele Nachfragen
nach dem Rezept hatte, hier für alle
Interessierten das Rezept zum selber nachkochen.

 Rezept Wildschweinrücken "Hobbarth" 

Viel Spass beim zubereiten !

 

 

 

 

 


1. Weihnachtszauber der Geislinger Sterne-Gastronomen

Es bewegt sich was in Geislingen !

Die Gastronomen der Geislinger Sterne e.V.  veranstalten den 1. Geislinger Weihnachtszauber mit der
New Stage Company von Torsten Moll in seinem Theater im Sägewerk.

Das Thema der Veranstaltung ist der Filmklassiker "Die Feuerzangenbowle" mit Heinz Rühmann.


1. Geislinger Winterzauber der Gastronomen der Geislinger Sterne e.V. im Theater im Sägewerk der New Stage Company Thorsten Moll


Wir, die Genuss-Kochschule topkoch.eu Oliver Schendzielorz, werden einen leckeren Hirschbraten aus der Keule
mit Wacholder-Rahmsoße, weihnachtlich abgerundet mit einem Hauch Kardamon, Koriander und Zimt, präsentieren.

Ergänzt wird das Wild-Gericht natürlich von Spätzle und Preisselbeeren, über die 2. Beilage sind wir noch am diskutieren.

Aber ich bin mir sicher, wir kommen spätestens bis zum 3. Dezember zu einer Einigung Zwinkernd.

Natürlich haben wir auch an die Vegetarier gedacht und servieren Maultaschen mit einer Frischkäse-Blattspinatfüllung,
überbacken mit Tomaten-Sugo und Brokkoli-Röschen.

Die "Feuerzangenbowle" kommt von der Weinhandlung Haas, Marco Fierro von Enoteca hat das Glühbier der Kaiserbrauerei im Programm, die Metzgerei Nagel aus Amstetten legt ihre Wurst-Spezialitäten auf dem Grill.

Sevgi Tan vom "City Inn" in der Fußgängerzone präsentiert orientalisches Wintergebäck und eine waffelbackende Schule
rundet das kulinarische Programm ab.

Komplettiert wird das weihnachtliche Flair natürlich von dem "Weihnachtskonzert im Kaminzimmer", dem Filmklassiker
"Die Feuerzangenbowle", der im Hintergrund auf einer Leinwand gezeigt wird, einer Tombola, die die Studenten der
"New Stage Company" organisieren und mehreren Ständen mit regionalen Anbietern.



Ich bin wieder mit dabei !! - Auf der Leben-Wohnen-Freizeit 2016 in Ulm

 

Online-Anzeige der Südwestpresse Ulm zu den LWF-Kochshows mit Topkoch Oliver Schendzielorz | Foto und Layout SWP Ulm

 Auch in diesem Jahr bin ich wieder auf der großen Frühjahrs-Messe
"Leben-Wohnen-Freizeit" für Verbraucher in Ulm mit meinen Kochshows dabei.
In diesem Jahr werde ich wieder die verschiedensten Küchen dieser Welt präsentieren.
Neu hinzu gekommen in diesem Jahr ist das Thema:
Die Küche des Ayurveda – ein komplettes Gesundheitssystem......
und die Shows zum Insekten-Thema haben wir weiter ausgebaut.
Jetzt findet immer samstags und sonntags je eine Insekten-Kochshow statt.
Inspiriert hat mich hierzu Herr Folke Dammann von Snack Insects mit
seinem Insekten-Kochbuch, dass man auch in der Show erwerben kann.

 

 

  Viele neugierige Besucher bei der Insekten-Kochshow mit Topkoch Oliver Schendzielorz bei der LWF 2015 in Ulm | Foto UAG

 

Ich werde einige Rezepte aus seinem Insektenkochbuch vorstellen und natürlichDas Insekten Kochbuch von Folke Dammann von Snack Insects.com und Nadine Kuhlenkampf | Foto Folke Dammann + Kosmos
mein absolutes Lieblings-Insekten-Rezept zubereiten: 

"Chapulines mexicanas"

Freuen Sie sich auf tolle Koch-Shows und kulinarische Erlebnisse !

 

 Zu meinem Kochshow-Programm kommen Sie durch einen Direkt-Klick
auf das Bild mit dem roten Pfeil  !

 

 

 

 

 

 


Koch-Show zur Neueröffnung des Metro Gastro Großmarktes in Salach

Show-Koch Oliver Schendzielorz präsentierte mit viel Witz und guter Laune bei der Metro-Neueröffnung in Salach die Gar-Methode "rückwärts braten" dem interessierten Fach-Publikum.

 

Als Show-Koch war ich im September 2015 bei der Neu-Eröffnung der Metro Gastro in Salach wieder im Einsatz.

Das "rückwärts-braten" war das von der Geschäftsleitung gewünschte Thema, dass es umzusetzen galt. 

Mit wunderschönen Entrecote-Steaks vom Rind und zarten Rückenstücken vom Lamm präsentierte ich den interessierten Kunden
diese Gar-Methode, die sich auch optimal für das jetzt anstehende Weihnachtsfeier-Geschäft als Frontcooking vor dem Gast
im eigenen Lokal oder beim Catering umsetzen und verwirklichen lässt.

Bei dieser Zubereitungsart werden die Fleischstücke mit Sous-Vide oder per Nieder-Temperaturgaren mit maximal 65°C
Zubereitungs-Temperatur auf die Kern-Temperatur vom 45°C vorbereitet und dann kurz mit einer heißen Pfanne oder
einem Grill auf die gewünschte Garstufe englisch und medium gebracht.

So enstehen durch das Anbraten Röst-Aromastoffe und der Steak-Charakter, bei gleichzeitigem minimalen Verlust des Fleischsaftes.

Das Ergebnis ist ein supersaftiges Steak, dass die Herzen der Steak-Liebhaber höher schlagen lässt.

Das Thema wurde interessiert von den Kunden aufgenommen, ich war den ganzen Tag mit Steak bruzzeln beschäftigt
und gab fachliche Tipps und praktische Tricks zur individuellen Umsetzung.

 


 

 

Weingut Bihlmayer Löwenstein - Südafrikanischer Festabend begeistert die Besucher

 

Zahlreiche Girlanden, Lichterketten, Pompoms und unzählige Kerzen schaffen ein buntes, lebendiges und zauberhaftes Flair

im Löwensteiner Weingut Bihlmayer- bunt und quirlig geht es zu, richtig südafrikanisch.


Über 160 Gäste, die zum südafrikanischen Abend aus Nah und Fern kommen, werden mit Bihlmayer’s Herzblut- Sekt und original

südafrikanischen Chutney Chips begrüßt, süß, würzig, sauer schmecken sie; einfach lecker !


Auch die Sitzordnung ist südafrikanisch: Lange Tafeln befinden sich auf der Dachterrasse und dem Rasen, Jung und Alt sitzen

beieinander, schließen neue Bekanntschaften, essen, trinken und lachen zusammen.


Rhythmische Trommelklänge erklingen von der Bühne, auf der die neun Musiker der Afromelody Band aus Geislingen

an der Steige, Augsburg, Stuttgart und Heilbronn mit Leidenschaft Musik machen, die später am Abend  mit Saxophonen,

Trompeten und Gesang zu einer afrikanischen Cross-Over Bandmusik kombiniert wird.


Die gute Laune und das frische Lebensgefühl der jungen Band ziehen die (meist weiblichen) Gäste auf die Tanzfläche.


Am selbst gebauten Braai, dem südafrikanischen Holzfeuergrill, bäckt Amelie Bihlmayer frische Roesterkoek aus Brotteig,

bestreicht die heißen Fladen mit Butter und belegt mit Cheddar und Aprikosenmarmelade.


Ein herrlicher Einstieg in den Abend oder für zwischendurch !


Die exotischen Gaumenfreuden liefert Caterer und Spezialist für die südafrikanische Küche Oliver Schendzielorz

aus Geislingen an der Steige mit einem köstlich zusammengestellten Büffet.


Neben den heimischen Gewächsen gibt es an der Weinbar einen Chenin Blanc und einen Pinotage von Longridge Estate,

Stellenbosch, wo Amelie Bihlmayer über den südafrikanischen Sommer und Herbst 2013/ 2014 von September bis April

und über die Weinlese von Februar bis April 2015 gearbeitet hat.


Sie hat den Abend, die Dekoration und das Rahmenprogramm mit viel Liebe zum Detail gestaltet.

Die ganze Familie Bihlmayer trug traditionelle Gewänder von einem südafrikanischen Markt und die Gesichter zierte

eine Festbemalung mit Body-Painting-Farbe mit der auch die Gäste kunstvoll „bepunktet“ wurden.


In Südafrika schmücken sich die Afrikanerinnen auf diese Weise für festliche Gelegenheiten.


Die Gäste genossen einen tollen Sommerabend mit einem gigantischen Sonnenuntergang, wie er auch in Südafrika

nicht hätte schöner sein können.

Hier geht's direkt zur Bildergalerie !

Weingut Bihlmayer

 


 

Als Experte für die kubanische Küche im Radio

Top-Koch Oliver Schendzielorz als Experte für die kubanische Küche mit SWR1 Moderator Thomas Schmidt zu Gast in seiner Sendung "Schmidt's Samstag"

Am 25. Juli 2015 war ich zu Gast in der SWR1 Radio-Sendung "Schmidt's Samstag" von und mit dem Moderator Thomas Schmidt.

Als Experte für die kubanische Küche wurde ich als Interview-Partner für seine Sendung am Samstagmorgen eingeladen,
in der Thomas Schmidt die Annäherung der USA und Kuba als Thema hatte.

Für den kulinarischen Teil habe ich ihm ein kubanisch-amerikanisches 4 Gänge-Menü zusammengestellt, über
das wir in der Sendung gesprochen haben.

SWR 1 | Schmidt's Krisenherd | Kubanisch-amerikanisches Essen

 


 

Südafrikanischer Spezialitäten-Abend in Löwenstein

 

Ansicht des idyllisch gelegenen Weinguts Bihlmayer in 74245 Löwenstein



          




Ich freue mich auf eine weitere tolle und spannende Veranstaltung am 1. August 2015.

Das Weingut Bihlmayer in Löwenstein hat mich beauftragt, für Ihren Themenabend ein original südafrikanisches Büffet zu zaubern.

Die angehende Weinbetriebswirtin Amelie Bihlmayer absolvierte ihr Praxis-Semester auf dem Weingut Longridge im
südafrikanischen Stellenbosch und bringt nun die Lebensart und die Weinkultur des südlichsten Landes Afrikas
ins heimische Löwenstein.

Mit der heimischen Wein-Herstellung bestens vertraut, war es natürlich naheliegend, für ihr Studium zur Weinbetriebswirtschaft
in einem der berühmtesten und besten Weinanbaugebiete der Welt ihre Kenntnisse zu erweitern.

So erlangte sie den Einblick in die südafrikanische Arbeitsweise beim Weinverkauf, dem Marketing, der Weinlese
mit anschließenden Verarbeitung der Trauben und der Arbeit im Weinkeller mit dem Jungwein.

Da war es naheliegend, mich für ihre geplante Veranstaltung zu kontaktieren, bin ich doch einer der wenigen Spezialisten
für die südafrikanische Küche im süddeutschen Raum bin.

Von meiner Auswahl an originalen Gerichten und authentischen Spezialitäten war sie sehr begeistert und wir haben
gemeinsam ein tolles Büffet für ihre Veranstaltung zusammengestellt.

Hier ein kleiner Einblick in die Speisenauswahl:

- Samosas (gefüllte Teigtaschen mit Gemüse und Fisch)
- Spiced Roastbeef
- Grilled Vegetables
- Mini-Wraps „Bo-Kaap“
- „Chakalaka“ Vegetable Curry
- Sosaties (Hähnchenspieße mit getrockneten Aprikosen)
- Boerewors (original südafrikanische Grillwurst)
- Melktert (Käsekuchen im Mini-Weckglas)
- uvm....

Eine afrikanische Trommlergruppe sorgt für die authentische musikalische Umrahmung,

Die Gastgeberin Amelie Bihlmayer wird unterhaltend durch den Abend führen, dabei von Ihren Erlebnissen und Eindrücken in Südafrika erzählen und im Braai das  original Roesterkoek backen.

Die vielfältigen, feinen Weine der Winzer-Familie Bihlmayer und die Weine aus Stellenbosch, werden den Abend ebenso abrunden, wie meine kulinarischen Genüsse aus der südafrikanischen Küche.

 

Amelie Bihlmayer bei ihrer Arbeit im heimischen Weinberg   "Sosaties" Finger-Food-Variation der südafrikanische Hähnchenspieße mit getrockneter Aprikose

Das Weingut Longridge in Stellenbosch-Südafrika   Amelie Bihlmayer bei der Zubereitung von Roesterkoek auf dem Braai

Die wunderbare Landschaft rund um das Kap Afrikas lädt zum Träumen und Verweilen ein.   Ein typisches Weinfest unter der Sonne Südafrika in Stellenbosch.

 


 

Ayurvedisch Kochen mit dem Küchen-Profi

Ayurveda-Das Wissen des Lebens. In diesem Workshop geht es 2 Tage um das Thema Ayurveda und wie Sie Ihre Gesundheit verbessern können.

Das Thema der Heilkunst Ayurveda ist mir seit längerer Zeit bereits geläufig, da es ein Teil der Ausbildung zum ganzheitlichen Gesundheitsberater (Rückgrad e.V.) ist, die in regelmäßigen Abständen in meinem Seminarhaus am Schlossplatz stattfinden.

Da ein großer Teil dieser bekannten Heilkunst Ayurveda auch die Ernährung beinhaltet, wurde meine Berufsneugier geweckt und ich wollte mehr über das Thema erfahren.

So entstand der Gedanke, nicht nur die Heilkunst Ayurveda in Massagen anzuwenden, sondern auch den anderen, genauso wichtigen Teil, das Kochen, zu vermitteln.

So erarbeiteten wir, das sind: Heilpraktikerin Annette Winkler Vorstandsassistentin bei Rückgrad e.V., Gesundheitscoach Sula Ebinger und Patrick Schümann von bodyWELL und ich, gemeinsam einen Ayurveda-Workshop, der alles miteinander kombiniert.

Termin für den Workshop 08. & 09. August 2015.

Weitere Informationen finden Sie hier


 

 

Südafrikanische Küche bei den Afrikatagen 2015 in Friedrichshafen

    Die südafrikanische Küche steht vom 20. bis zum 21. Juni diesen Jahres  auf dem Programm.

Auch in diesem Jahr hat mich das Organisationsteam der Afrikatage 2015 in Friedrichshafen wieder engagiert, um die authentischen Spezialitäten Südafrikas zuzubereiten.

Mein Springbok-Curry "Cape Malay" wird mit Sicherheit wieder heiß begehrt sein, ebenso meine "Sosaties", die marinierten Hähnchenspieße mit getrockneter Aprikose. 

Exklusiv für die Afrikatage haben wir auch die weltbekannte Bratwurst "Boerewors" auf dem Grill.

Hierfür vielen Dank an den Metzger Barth in Geislingen, der mir die Bratwürste nach einem Originalrezept herstellt.

Ebenso dürfen die Original-Getränke aus dem Süden Afrikas nicht fehlen: das "Savanna Dry" ist bereits schon angeliefert worden, das Windhoek Lagerbeer werde ich nächste Woche im Biltong-Shop in München abholen.

Ich freue mich schon darauf, in die bunte Welt Afrikas einzutauchen und ein Teil des pulsierenden afrikanischen Lebenstil zu sein.

> Weitere Infos zu den Afrikatagen

> Facebook-Seite Afrikatage 2015

   


 

Die Herausforderung: Einen Kochkurs komplett in spanischer Sprache

 

 Anne Rico-Marzian (ganz links) von der Spanisch-Sprachschule "un poco loco?!" aus Göppingen mit ihren Schülern beim "Curso de cocina en español" in der Genuss-Kochschule topkoch.eu


Das war mal eine Herausforderung der besonderen Art:  Einen Kochkurs komplett in spanischer Sprache !!!

Erst war mir ganz schön mulmig bei dem Gedanken, ob ich den gut genug spanisch spreche, um den Kurs ganz in der anderen Sprache durchzuführen.

Anne Rico-Marzian von der Privatschule „un poco loco?!“ ermutigte mich es doch zu probieren, da ich ja doch durch meine regelmäßigen Events in Spanien die Sprache praktisch anwende und nun seit bereits fast 10 Jahren die Sprache auch erlerne.

Also gesagt, getan ...... und dann kam der große Tag.

Ich war schon ein bisschen aufgeregt, ob das denn alles so klappen würde, ich die richtigen Worte finde und meine Schüler mich denn auch alle verstehen.

Auf dem Programm standen die Zubereitung von 3 verschiedene Paellas – einmal mit Meeresfrüchten, dann der „arroz al horno“, ein im Ofen gebackener Reis und eine vegetarische Variante - als Nachtisch war eine eine originale „Crema Catalana“ geplant.

Gemeinsam gingen wir als erstes die Zubereitung der Creme an, da diese doch sehr arbeitsintensiv ist und alle darauf bestanden, gemeinsam diese tolle Creme zuzubereiten.

Nachdem die Creme zubereitet war, ging es an die verschiedenen Paellas.

Was eigentlich von aussen betrachtet, leicht in der Zubereitung aussieht, entpuppte sich dann doch als sehr viel Arbeit.

Es war doch einiges an Schneidearbeiten zu bewältigen und vor allem bei den Meeresfrüchten war die Vorbereitung der Zutaten sehr aufwändig.

Doch das Ergebnis der gemeinsamen Anstrengung hat sich dann doch für die Teilnehmer gelohnt, die Paellas waren sehr lecker und die Umsetzung in der spanischen Sprache war für alle ein toller Erfolg.

Als absoluter Favorit wurde von allen der „arroz al horno“ gekürt, dicht gefolgt von der Meeresfrüchte-Paella.

Die vegetarische Paella entsprach nicht ganz der Vorstellung von der typischen Paella, so wie man sie aus dem Spanien-Urlaub in Erinnerung hat.

Bei dem Nachtisch mit der „Crema Catalana“ jedoch, fühlten sich alle Teilnehmer wieder in Ihren Spanien-Urlaub zurückversetzt und schwelgten in den Erinnerungen an unvergessliche Momente ihrer Aufenthalte in Spanien.

Alle waren sich einig, das so ein Kochkurs in spanisch, sprachlich und kurzweilig, unbedingt wiederholt werden muss.

Im Oktober diesen Jahres ist der nächste Spanisch-Kochkurs geplant.

Ich freue mich jetzt schon darauf, als Thema wurde die andalusische Küche einstimmig beschlossen.

„Pues, nos vemos que va a pasar“

Direkt zur Bildergalerie

 


 

Insekten - eine Mutprobe oder eine Delikatesse ?

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das war die Frage bei der Koch-Show am Aschermittwoch auf der Leben-Wohnen-Freizeit 2015 in Ulm.
Das Thema des Tages war die Zubereitung und Verkostung von Speise-Insekten.
An dieser Stelle gebührt mein Dank Herrn Folke Dammann von snack-insects für seine tatkräftige und fachliche Unterstützung bei der Vorbereitung für die Koch-Show.
Zur Auswahl gab es Heuschrecken, Grillen und Buffalowürmer und ich war gespannt, ob dieses Thema von den Besuchern überhaupt angenommen wird.
Ich muss sagen, ich war von der Ressonanz überwältigt.
Ich hätte im Vorfeld gedacht, dass es doch die eine oder andere Hemmschwelle zu überwinden gibt. Doch weit gefehlt, die Insekten waren gefragter als erwartet.
Klar, ein Teil der Besucher, meiner Schätzung nach ca. 30 Prozent, konnten mit der Materie gar nichts anfangen, ekelten sich davor und konnten sich absolut nicht vorstellen, die Tierchen zu verzehren oder sie jemals als Komponente auf ihrem Speiseplan zu betrachten.
Dann gab es noch die Unentschlossenen, die neugierig waren und über den Umweg von Heuschrecke oder Wurm-Crossies mit Schokolade verhüllt, den Mut aufbrachten, um die Insekten zu probieren.
Der Großteil meiner Gäste kam jedoch ganz gezielt zur Show mit dem Vorhaben, die Zubereitung der Insekten kennen zu lernen und das Endprodukt zu verkosten; das hat mich echt erstaunt.
Hat also die TV-Präsenz der Überlebenscamps die Neugier auf dieses Nahrungsmittel geweckt.
Diese Frage kann unumstritten mit ja beantwortet werden.
Auch befanden sich einge Asien-Urlauber darunter, die nun mutig genug waren, die Insekten zu probieren, da sie sich beim Besuch des Landes noch nicht trauten.
Man kann annehmen, dass die Speise-Insekten das Thema für die Ernährungsfragen der Zukunft sind und wir uns damit anfreunden müssen, bei stetig wachsender Erdbevölkerung, uns mit neuen Nahrungsquellen auseinander zu setzen.

Als Profi-Koch muss ich feststellen, dass die Heuschrecke wohl das grösste Potenzial hat, um auf unseren Tellern zu landen und auch die meisten Möglichkeiten bietet, ansprechend präsentiert zu werden.
Bei den Würmern und Grillen muss vorangestellt werden, dass diese sich nur als "Füllmaterial" für bereits bekannte Nahrunsmittel oder Gerichte eignen, da sie sich als eigenständige Gerichte nicht selbst tragen.

In der Praxis haben sich die Grillen ganz hervorragend als krosse Einlage in den bekannten Chococrossies favorisiert, quasi als eiweißreicher Cornflakes-Ersatz.
Die Buffalo-Würmer kamen als Zutat im Teig am besten zur Geltung, ob im Kartoffelrösti oder im Wurm-Amerikaner, von einem befreundeten Bäcker extra für unser Event zubereitet.

Für alle, die sich jetzt vorstellen wie Speise-Insekten wohl schmecken, haben wir in der Show mit den Besuchern gemeinsam den Geschmack definiert;
Stellen sie sich eine Mischung aus knusprig gebratener Hähnchenhaut vor in Verbindung mit gerösteten Nüssen. Echt lecker!

Hier gehts zur Bilder-Auswahl der Insektenverkostung

Mein persönlicher Favorit sind unumstritten die "Chapulines mexicanas" - Heuschrecke auf mexikanische Art mit frischer Guacamole

Anbei das Rezept, gerne zum Nachkochen:

"Chapulines mexicanas"

- Heuschrecken; Achtung, vorab die Beine und die Flügel entfernen!
- Limonensaft
- Salz
- Chilipulver
Die zubereiteten Heuschrecken in eine Pfanne geben und trocken rösten, bis sie angenehm duften.
Dann etwas Limonensaft hinzugeben, salzen und nach Belieben mit Chilipulver würzen und weiter rösten,
bis der Saft verdampft ist und die Gewürze an den Insekten haften bleiben.
Warm oder kalt genießen.

 
Guacamole - Avocado – Paste
 
Diese Avocadosauce – eigentlich doch eher Paste – findet sich in nahezu allen lateinamerikanischen Ländern
in den unterschiedlichsten Varianten.
Hier die schnörkellose kubanische Ausführung.
 
1 große reife Avocado
1 Limone (oder Saft)
¼ TL Salz
 
Die Avocado halbieren und entkernen, das Fruchtfleisch aus der Schale heben und in große Stücke schneiden.
Mit Limonensaft und ¼ TL Salz pürieren – Fertig!

 


Die Koch-Shows waren ein voller Erfolg !

                       Drei Koch-Shows standen nach meiner Rückkehr aus Valencia im Kalender, alle auf der Messe in Ulm.

 

 

Die "Jagd und Fischerei" machte bereits Mitte Januar den Anfang, bei den Themen rund um den Fisch und das Wild war ich ein gefragter Ratgeber für Tipps zur Zubereitung und gab den Besuchern viel neue Ideen zur Umsetzung mit nach Hause.

 

 

Im Februar folgte dann die Leben-Wohnen-Freizeit mit 8 Tagen am Stück. Hier präsentierte ich in der Showküche jeden Tag ein andere Küche unserer Welt. Mit der bekannten Food-Bloggerin Sabrina Fischäß von www.vegtastisch.de führte ich 2 sehr interessante Koch-Shows zum Thema die vegane Küche durch. Aber absoluter Höhepunkt war das Thema "Insekten". Hier habe ich verschiedene Zubereitungen von Insekten präsentiert und die Besucher verkosteten fleißig und mutig.

Auszug aus der Presseinformation der Ulmer Austellungs GmbH:

Koch-Shows mit dem Profi
Die täglichen Koch-Shows mit Chefkoch Oliver Schendzielorz (Genuss-Kochschule Geislingen) zeigten sich wieder als Anziehungspunkt und waren stets gut besucht. Hier gab’s raffinierte Rezepte und Tipps zum Nachkochen, von der orientalischen Küche bis hin zu schwäbischen Klassikern. Am Aschermittwoch präsentierte Schendzielorz Heuschrecken, Grillen und essbare Würmer im Rahmen der LWF-Koch-Show. In Zusammenarbeit mit dem renommierten Insekten-Experten Folke Dammann von Snack-Insects informierte der Chefkoch, dass sich die fettarmen und eiweißreichen Speise-Insekten in den letzten Jahren zurecht zum gastronomischen Geheimtipp entwickelt haben. Bei der anschließenden Verkostung probierten die Besucher nach anfänglichem Zögern auch Grashüpfer in Schokolade und zeigten sich danach entspannt. Manche Besucher waren sich einig: Heuschrecke statt Gulasch ist eine echte geschmackliche Alternative.

 

Am letzten Februar-Wochenende waren dann die "Gartenträume Ulm", hier war dann das Thema "Iss deinen Garten" angesagt.

 

 

Frau Fischäß und ich zauberten dann aus frischen Gemüse und Kräutern allerlei Köstlichkeiten, die von den Besuchern auch problemlos zuhause, mit dem Gemüse aus dem eigenen Garten zubereitet werden konnten. Die Verkostungen fanden wie immer reißenden Absatz und unzählige Fragen zu allen Themen rund ums Kochen wurden von uns beantwortet.

 


Insekten-Snacks am Messestand probieren

"Kopf ausschalten und genießen" - Heuschrecken und Würmer als Delikatesse

Artikel Schwäbische Zeitung 18.02.2015 | Autor Ludger Möllers | Foto: Manfred Scherwinski

Die lecker zubereiteten Insekten stießen bei den LWF-Besuchern auf lebhafte Nachfrage.

 

Heuschrecken oder Mehlwürmer zieren außerhalb des Dschungel-Camps derzeit nur wenige Speisekarten.
Doch geht es nach dem Geislinger Show-Koch Oliver Schendzielorz, so könnte sich das bald ändern.
Auf der Messe "Leben-Wohnen-Freizeit" in Ulm zeigt Schendzielorz seine Kunst.
Am Aschermittwoch stand die Zubereitung von Speiseinsekten auf dem Programm, die in vielen Ländern Afrikas, Südamerikas und Asiens gern gegessen werden.
Er räumt ein: "Den Kopf muss der Durchschnittsdeutsche ausschalten, dann schmeckt's."
Der Kurztest beweist: Ob gebraten oder in Schokolade, Insekten sind schmackhaft.
Leicht nussig ist die Geschmacksnote des Buffalo-Wurms, beispielsweise auf Rösti.
Im Schokoladenmantel dagegen ist die Heuschrecke nur zu erahnen.
In vielen Ländern der Welt gelten Insekten als Grundnahrungsmittel.
Sie enthalten Proteine, Mineralstoffe und viele Vitamine.
Die Zucht von Speiseinsekten sei umweltschonend, heißt es bei Züchter Folker Dammann.
Zehn Kilo Getreide reiche aus, um neun Kilo Insekten zu züchten.
Angesichts der wachsenden Weltbevölkerung könnten Insekten dazu beitragen, das Ernährungsproblem umweltfreundlich zu lösen.
Die Insekten werden gefriergetrocknet angeliefert.
Wer’s selbst ausprobieren will, kann sich an Schendzielorz’ Tipp halten:
„In der Zoohandlung einen Karton mit Heuschrecken kaufen, in die Tiefkühltruhe stellen und dann warten, bis Ruhe ist.“
Vor der Zubereitung sollte man Füße und Flügel entfernen.
In der Messehalle 5 stößt Schendzielorz auf Besucher, die bereitwillig die Insekten-Spezialitäten kosten.
Im Internet ist der fliegende oder krabbelnde Steak-Ersatz stets verfügbar: 100 Gramm Heuschrecken kosten 60 Euro, mit 30 Euro sind Buffalo-Würmer günstiger: „Vier Personen bekommen sie damit locker satt“, versichert der Koch.

 


Probieren Sie doch mal Grashüpfer in Schokolade

Mit Würmern und Heuschrecken zaubert ein Koch auf der „Leben-Wohnen-Freizeit“ ganz spezielle Gerichte.

Artikel Augsburger Allgemeine 19.02.2015 | Autor + Fotos Dagmar Hub







„Hat Ihnen Ihre Mutter auch verboten, Würmer anzufassen?“, fragt Oliver Schendzielorz.
„Die sind bäh, hat sie Ihnen gesagt, nicht wahr?“
Zustimmendes Nicken bei den Umstehenden. Ob Insekten Fleisch sind oder nicht, ist sich der Koch selbst nicht sicher.
Aber dass das proteinreiche Innenleben von Grashüpfern und Grillen ein Lebensmittel der Zukunft ist, dessen ist er sich gewiss.
Während bei einer Kuh das Verhältnis von gefressener Nahrung zu gewachsenem Fleisch 10:1 ist, werden bei Insekten aus zehn Kilo Futter neun Kilo Essbares.
In den Krabbeltierchen sieht Schendzielorz spätestens dann die Ernährungsalternative für die Menschheit, wenn die Überbevölkerung der Erde Fleisch zum absoluten Luxusgut werden lässt.
Was in vielen Ländern billig ist, ist in Deutschland jedoch noch ein teures Luxusgut, herangewachsen unter hygienischen Bedingungen in speziellen Farmen – aber in jedem Fall einen Versuch wert, findet Schendzielorz.
Gefriergetrockneten Heuschrecken müssen die ungenießbaren Beinchen mit den Widerhaken und die Flügel entfernt werden, ehe sie für Sekunden in heißes Sonnenblumen- oder Rapsöl wandern.
Die knusprigen Tierchen taucht Oliver Schendzielorz in Schokolade, um die Hemmschwelle der Besucher zu senken.
Wer sich an diese „Versucherle“ traut, auf den warten höhere Aufgaben: Kartoffelrösti mit Grillen, Heuschrecke in Chili-Soße oder Heuschrecke mexikanisch mit scharfer grüner Guacamole-Soße.
Als Dessert Schoko-Crossies-mit Würmern?
Bei der Kochshow haben Oliver Schendzielorz und seine Besucher jede Menge Spaß, denn Unsicherheit und Hemmungen drücken sich bei vielen Neugierigen in Witz aus.
Man tue ja etwas gegen Heuschreckenplagen, meint ein Mann, ehe er vorsichtig nach dem Zahnstocher mit dem kross gebratenen Sechsbeiner greift.
„Einmal Wurm bitte“, grinst der Koch, als er dem nächsten ein Versucherle auf der weißen Serviette reicht.
Eine junge Mutter lässt erst einmal ihre Zweijährige probieren; sie selbst bleibt skeptisch.
„Ned ‘äh’ sagen, probieren!“ ermutigt Schendzielorz – und hat Erfolg.
Der Selbstversuch gibt Oliver Schendzielorz recht: Heuschrecke statt Gulasch ist eine echte geschmackliche Alternative.
Würmchen schmecken nicht so intensiv, an Grille ist wenig dran.
Der Grashüper in scharfer Soße aber ist eine Delikatesse– egal ob in Chili oder mexikanischer Guacamole.


Mein Kochshow-Programm auf der Messe Leben-Wohnen-Freizeit in Ulm

Folgende Themen rund um das Kochen werde ich auf der Kochshow während der
Messe Leben-Wohnen-Freizeit in Ulm präsentieren:


14.02.2015 11:00 Uhr + 15:00 Uhr
Die Kubanische Küche
- spanische und afrikanische Einflüsse vermischen sich mit dem Aroma der Karibik

15.02.2015 11:15 Uhr + 14:30 Uhr
Die Küche der Provence - Raffinierte Rezepte aus dem Süden Frankreichs

16.02.2015
11:00 Uhr
Vegan Kochen - mit der Expertin Sabrina Fischäß vom Food-Blog vegtastisch.de

14:00 Uhr Die schwäbische Küche - wiederentdeckt und einfach bodenständig gut

17.02.2015
11:00 Uhr
Vegan Kochen - mit der Expertin Sabrina Fischäß vom Food-Blog vegtastisch.de

14:00 Uhr Die schwäbische Küche - wiederentdeckt und einfach bodenständig gut

18.02.2015 11:00 Uhr + 14:30 Uhr
Kochshow Special "Insektenküche" - Zubereitung und Verkostung

19.02.2015 11:00 Uhr + 14:30 Uhr
Die argentinische Küche - Rindersteaks, Tango und Gauchos

20.02.2015 11:00 Uhr + 14:30 Uhr 
Die orientalische Küche - eine kulinarische Reise in "1001 Nacht"

21.02.2015 11:00 Uhr + 14:00 Uhr 
Die südafrikanische Küche - Die wohl internationalste Küche überhaupt

22.02.2015 11:00 Uhr + 14:30 Uhr 
Die brasilianische Küche - Schmelztigel der Kulturen



Die Vegane Küche - jetzt neu in Genuss-Kochschule topkoch.eu Geislingen

Ich freue mich darüber, dass ich in Zusammenarbeit mit der bekannten Vegan-Expertin und Food-Bloggerin Sabrina Fischäß von vegtastisch.de aus Ulm, ab jetzt Kochkurse für die vegane Küche in meiner Kochschule anbieten kann.

Die Expertin führt die Kochkurse und zeigt einen Einblick und in die Vielfalt in die vegane Küche.

Es besteht außerdem die Möglichkeit die veganen Produkte zu testen, sich zu informieren und die Expertin beantwortet alle Ihre Fragen rund um die vegane Küche.

Unser Partner für die Zutaten und Lebensmittel ist das Reformhaus Preßmar in Geislingen/Steige.

 

→ Direkt zum Kochkurs

→ Zum Foodblog

 


Insekten-Zubereitung und Verkostung auf der Messe Leben-Wohnen-Freizeit in Ulm

"Dschungelcamp" auf der Messe Leben-Wohnen-Freizeit in Ulm am 18. Februar 2015

Am diesjährigen Aschermittwoch werde ich ein neues Thema auf der beliebten Messe in Ulm im Rahmen meiner Kochshow präsentieren.

  • Insekten

In Zusammenarbeit mit dem renommierten Insekten-Experte Folke Dammann von Snack-Insects werde ich an diesem Tag interessante Informationen, die fachgerechte Zubereitung und natürlich eine Verkostung rund um die Heuschrecke, die Grille und den essbaren Würmern präsentieren.

Insekten gelten in vielen Ländern als Delikatesse und sind dort Teil des täglichen Speiseplans.
Die Speiseinsekten - extra für den menschlichen Verzehr in Lebensmittelqualität gezüchtet - kommen von ausgesuchten europäischen Zuchtfarmen in den Handel und grenzen sich so klar vom Verkauf von Futterinsekten aus dem Zoohandel ab.

Die verarbeiteten Insekten werden nach europäischen Lebensmittel-Standards aufgezogen und zeichen sich so durch Qualität und Geschmack aus.
Insekten sind fettarm, sehr eiweißreich und wohlschmeckend.
Speiseinsekten haben sich in den letzten Jahren zu Recht zum gastronomischen Geheimtipp entwickelt.

Die Speiseinsekten sind gefriergetrocknet, sehr lange haltbar und in der Zubereitung sehr vielseitig.
Die Heuschrecken, Grillen sowie die Mehl- und Buffalowürmer sind in verschiedenen Portionsgrößen erhältlich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Die Provence - Weinprobe und Kochkurs

 

Im Oktober 2014 veranstaltete das Weinfachgeschäft Vinothek am Schweinemarkt aus Kirchheim/Teck eine Kochkurs-Weinprobe in der Genuss-Kochschule topkoch.eu in Geislingen/Steige.

Der Inhaber Andreas Papula präsentierte seinen Kunden die neuesten Weine aus dem Süden Frankreichs und kombinierte es mit einem Kochkurs, bei dem die von den Kunden zubereiteten Gerichte, das Weinvergnügen zu einem kulinarischen Leckerbissen werden ließen.

 


 

topkoch.eu im PLANA-Küchenland in Neu Ulm

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Oktober 2014 wurde ich von der Steuerkanzlei Burike&Hezler beauftragt, im PLANA-Küchenland Neu Ulm der Familie Bischof einen Männer-Kochkurs mit einem ausgewählten Kundenkreis durchzuführen.

Das war eine sehr tolle Sache, da die Event- und Showküche mit dem Besten ausgestattet war, was gerade neu auf den Markt zu bekommen ist.

Es war ein Genuss, mit dem Dampfbackofen der Serie 400 von Gaggenau, die verschiedenen Steaks und die Garnelen direkt auf den Punkt zu garen.

Das Ergebnis war phänomenal, der Geschäftsführer Thomas Bischof vom PLANA-Küchenland Neu Ulm, war restlos begeistert, was ein Profikoch mit so einem tollen Backofen alles zaubern kann.

Auch das Vollflächeninduktions-Kochfeld CX 480 von Gaggenau, überzeugte die Teilnehmer und mich voll und ganz in der Praxis, ermöglichte es doch durch seine gelungene Technik und Handhabung, den Kochkurs entspannt und mit viel Spass am Kochen durchzuführen.

Perfektioniert wurde der Kochkurs-Event durch James Feinberg von "Umbrian Wine" aus Ulm-Söflingen, der in seiner ihm eigenen, deutsch-amerikanischen Art, seine tollen Weine präsentierte.

Als Special des Abends entpackte er einen frischen, direkt aus Umbrien mitgebrachten weißen Trüffel, der den tollen Event perfekt ergänzte.

Die Teilnehmer genossen bis weit nach Mitternacht die gesellige Stimmung und die kulinarischen Leckereien und mit Sicherheit steht eine Wiederholung des gelungenen Events in naher Zukunft wieder im Terminkalender der Kunden der Steuerkanzlei Burike&Hezler.

 


 

Das einzigartige Genuss & Wellness-Event am Gardasee

   

Der Genuss und Verwöhnurlaub für Paare am Gardasee

1 Woche Aufenthalt im Hotel "da Tino" in Malcesine am Gardasee

inkl. dem Genuss & Wellness-Event pro Paar für nur 749.00 €

Im Zeitraum von Freitag, 9. Mai bis Sonntag, 18. Mai 2014 und von Freitag 10. Oktober bis zum Sonntag 19. Oktober 2014                                                                                                                                               können Sie Ihre Anreise und Ihren Aufenthalt individuell planen und gestalten.

Mehr Info !
 

Valentinstag 2014 - Der Genuss & Wellnessabend - Ein voller Erfolg !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur Bildergalerie

Termin für den nächsten Genuss & Wellnessabend 14. Februar 2015

 


Februar 2014 - Showkochen auf der Jagd und Fischerei-Messe Ulm

 Koch-Shows „Genussreiche Wild- und Fischküche“
In den stets gut besuchten täglichen Koch-Shows zeigte Chefkoch Oliver Schendzielorz die Zubereitung von heimischem Wildbret und Fisch – ein wahrer Augen- und Gaumenschmaus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vom 13. bis zum 16. Februar 2014 bin ich als Showkoch für die Jagd und Fischerei-Messe in Ulm engagiert worden.

Mit viel Spass und guter Laune habe ich täglich jeweils um 11:00 Uhr und 14:30 Uhr auf der Messe-Showküche je ein Fischgericht und ein Wildgericht gemeinsam mit den Besuchern zubereitet und mit Tips und Tricks rund um das Thema informiert.

Weitere Informationen zur Messe

 


Spannendes Kochduell in der Geislinger Seemühle

Jüngst dampfte es in der Seemühle in Geislingen im wahrsten Sinne des Wortes, denn dort gab Moderatorin Martina Brandl den Startschuss für ein Kochduell.

Artikel Geislinger Zeitung | Autor Simona Ippolito | 27.11.2013

 
 

Jüngst dampfte es in der Seemühle in Geislingen im wahrsten Sinne des Wortes, denn dort gab Moderatorin Martina Brandl den Startschuss für ein Kochduell. Oliver Schendzielorz, Besitzer des mobilen Kochservices in Geislingen, und Daniel Holz, Koch im Günzburger Krankenhaus, schwangen die Löffel im Wettstreit gegeneinander.

Außer der Grundausstattung - unter anderem Mehl, Kakao und einige Gewürze - wurden frische Zutaten sowie Konserven bereitgestellt, die in keinster Weise zusammenpassten. Eine wahre Herausforderung für die beiden Duellanten, die ihr Improvisationstalent auf die Probe stellten. Der Joker: zwei Souschefs und ein Notfall-10-Euro-Schein, mit dem sie durch einen Sprung ins nahe gelegene Kaufland eventuelle Katastrophen ausmerzen durften.

Mit kritischen Augen beobachtete die zweiköpfige Jury - bestehend aus Helmut Biesinger, dem ehemaligen Küchenchef der WMF, und Anita Brandl, Ernährungsberaterin bei der Samariterstiftung - jeden Handgriff der beiden Köche. Nach anfänglichen Unstimmigkeiten, was den Namen der wirr zu kreierenden Gerichte anbelangte, gelang die Vorspeise aber ohne jede Schwierigkeit. Daniel Holz servierte eine feurig-scharfe Kürbissuppe Madras, während Oliver Schendzielorz einen Salat mit sautierten Austernpilzen und einer Vinaigrette aus pürierten Erdbeeren aus der Dose präsentierte, die zur Überraschung aller die Jury auf Anhieb begeisterte.

Nach der Vorspeise folgte der Hauptgang, bestehend aus einem Hähnchencurry mit Gemüse-Couscous und Karotten-Linsen-Salat von Team Holz und Hähnchen in Müslikruste mit Kartoffel-Sellerie-Mousse und Tomaten-Fenchel-Sugo vom Team Schendzielorz.

Das Finale brachte Daniel Holz jedoch den endgültigen Sieg. Er punktete mit seinem herrlich lockeren Kokosmousse mit exotischen Früchten. Damit stellte er Oliver Schendzielorz Joghurt mit Schafskäse, Sesam und Honigmelone in den Schatten. Doch der Strahlemann nahm das Ganze gelassen und gratulierte dem Gewinner freudig mit einem Lächeln.

Das angesichts verführerischer Düfte inzwischen hungrig gewordene Publikum kam bei dem Duell der Köche natürlich auch auf seine Kosten und durfte von allem ein wenig probieren. Geislingens Koch auf Rädern stellte sich sogar noch einmal hinter den Herd, als das Publikum um Nachschub bat. Aus Sicht der Organisatoren ein gelungener Abend mit Aussicht auf Revanche. . .

 


Das Duell der Köche - Video der Filstalwelle

 Hier finden Sie die Verlinkung zum Video des TV-Senders Filstalwelle über das Kochduell "Kampf oder Dampf".

Einfach auf das Bild klicken und das Video ansehen.

Viel Spass !

 

 

 

 

 

 

 

 


21. November 2013 - Das Duell der Köche in der Seemühle

       

Oliver Schendzielorz von der Genuss-Kochschule topkoch.eu nimmt an der Erstauflage des Kochduells der MIEV. eV. teil.

Ein 3-Gänge Menü zaubern?

Kein Problem für unsere zwei Köche, die sich im Duell "Kampf oder Dampf" gegenüber stehen.

Wir kaufen ein (hähä) und die beiden zaubern leckere Gaumenfreuden für unsere Jury.

Unterstützt werden Sie von Ihren motivierten Souschefs, die Ihnen nicht nur den Kochlöffel reichen sollen.

Blut geleckt?

Ihr wollt lieber selber kochen und von der Moderatorin Martina Brandl bespaßt werden?

Dann bewerbt Euch als Souschef oder heizt dem Koch Eurer Wahl aus den Publikumsreihen ein!

Bewerbungen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder am 21.11.13 ab 20 Uhr in der Seemühle vorbei schauen!



Oktober 2013 - die Mobile Kochschule - 2 tolle Events

 

Im Oktober 2013 war die mobile Kochschule zweimal bei tollen Events im Einsatz.

Der erste Event war ein Kunden-Workshop mit neuen mediterranen Produkten der Metro Group. Aus den vielzähligen Produkten zeigte ich den Fachkunden tolle neue Tapas- und Antipasti-Variationen. Mit einer Riesenauswahl an verschiedenen frischen gefüllten Pastasorten, konnten die Kunden ihre ganz eigene Kreationen ausprobieren und ihre Ideen in die Praxis umsetzen. Fleisch und Fisch wurden mit den verschiedenen tollen Grillsalz-Produkten in der Pfanne und im Ofen zubereitet. alles wurde mit großer Begeisterung verkostet. Der Abschluss bildeten dann leckere Desserts aus der neuen Produktlinie.

Einige Tage später war ich mit der Mobilen Kochschule im historischen Weinkeller bei der Firma Blumen Burr in Geislingen. Hier hatte die Firma 3P Technik GmbH aus Donzdorf ihre Handelsvertreter zu einen Teambuildings-Kochkurs geladen. Wir grillten exotische Sachen wie Elch, Krokodil, Rentier, Känguru etc. und genossen die Spezialitäten mit leckeren selbstgemachten Kräuterbutter-Variationen. In so einem tollen Ambiente einen Kochkurs zu machen, begeisterte alle Teilnehmer und hinterließ bei allen einen aussergewöhnlichen Eindruck.

 


März 2013 - Kindergeburtstag - Kochkurs








Die Idee für einen spannenden Kinder-Geburtstag - Feiern Sie doch mit einem Kochkurs in meiner Kochschule

Eine ideale Verbindung: einen Kindergeburtstag mit einem Kinderkochkurs zu feiern sorgt für aktive, unterhaltsame Kurzweile.
Mit den Freunden und Gleichaltrigen zusammen macht das Kochen am meisten Spaß!

Wenn dann die Kinder mit wachsender Begeisterung, ihr eigenes Essen zubereiten und das Erfolgserlebnis des Gelingens erleben und wenn es dann allen vorzüglich schmeckt, ist das der erste Schritt zu einer ausgewogenen und gesunden Ernährung.

Gemeinsam kochen wir mit viel Spass und guter Laune in Teamarbeit die leckeren Kinder-Lieblingsgerichte, die gesund und für die Kinder leicht zuzubereiten sind.
Das gemeinsame Verputzen der selbst zubereiteten Leckereien und der Nachtisch mit frischem Obst rundet einen schönen erlebnisreichen Kindergeburtstag ab.
Der Kursbeitrag ist pro Teilnehmer und umfasst alle Kosten für Lebensmittel, Rezepte, Reinigung und alkoholfreie Getränke.
Bitte beachten Sie, dass der Kurs nicht einzeln buchbar ist, sondern immer nur als Gruppe.
Der Kindergeburtstag-Kochkurs ist für Gruppen von 6 bis 16 Teilnehmer konzipiert, größere Gruppen sind nach voriger Absprache durchführbar.
Gerne dürfen Sie die Kochschule nach Ihren Vorstellungen dekorieren, Ihren eigenen Kuchen und die Süßigkeiten für die Veranstaltung mitbringen.
Die Endreinigung durch uns, ist im Preis bereits enthalten.
Eine Betreuungsperson wird vom Auftraggeber bereit gestellt oder kann bei uns gegen Aufpreis hinzugebucht werden.

 


Februar 2013 - Die Kochparty - Die andere Feier für Geburtstage oder Incentives

Die neue Idee für Ihre nächste Veranstaltung !

Bei einer Kochparty in meiner Genuss - Kochschule wird gekocht und gefeiert.
Der Genuss und gute Laune ist inklusive !  
Ob für Ihre Kunden oder Mitarbeiter als Incentive - Veranstaltung, in Ihrem Freundes- oder Familienkreis.
Geburtstag, Weihnachten oder einfach nur so - Anläße gibt es genug.
Sie haben eine Gruppe bis zu 24 Personen und wünschen ein Thema zu einem individuellen Termin.
Das ist kein Problem !
Gerne beantworte ich Ihre Fragen auch persönlich und berate Sie bei der Umsetzung Ihrer Wünsche und Vorstellungen.

Was ist eine Kochparty?

 

 

 

 

 

 


13.12.2012 - Teambuilding in der Aktivküche im Körperwerk Kirchheim / Teck

 

 

 

 

 

 

 

In der tollen Aktivküche im Körperwerk in Kirchheim / Teck gestaltete die Abteilung TT/SSB der Bosch Thermotechnik Gmbh in Wernau / Neckar einen Teambuilding - Event.

Das Naturkost - Fachgeschäft "Sonnenblume" lieferte hierfür komplett alle Zutaten aus kontrolliert biologischem Anbau und der italienische Spezialitäten - Großhandel "Mare Import" ergänzte das Angebot mit original italienischen Getränken und Weinen.

Alle Teilnehmer waren hell auf begeistert von der italienischen Küche und kochten in vorbildlicher Teamarbeit ein perfektes 4 Gänge Menü.

 


8.12.2012 Weihnachtsfeier Kochkurs Media Markt Geislingen

Das Mitarbeiter-Team des Media Markt Geislingen gestaltete am 8.12.2012 seine Weihnachtsfeier mit einem argentinischen Kochkurs.

Mit viel Spass und Genuss kochten die Media Markt-Mitarbeiter die original argentinischen Leckereien wie grüne Bohnen mit Sardellen und Serranoschinken, Roastbeef auf dem Salzbett mit der traditionellen Chimichurri-Soße und mehr.

Die leckeren Weine aus dem weltberühmten argentinischen Anbaugebiet "Mendoza" perfektionierten den gelungenen Abend.

 


24.11.2012 - KitchenLAB Media Markt Nördlingen

 

Am 24. November 2012 habe ich in Zusammenarbeit mit der Frankfurter Teamevent - Agentur www.zusammenspiel.tv im nagelneu gebauten Media Markt in Nördlingen einen Teambuilding - Kochkurs durchgeführt. 

Die komplett neu eingestellten Mitarbeiter des Marktes wurden mit dieser Veranstaltung auf Ihre Aufgabengebiete vorbereitet.

So wurde die Zusammenarbeit der einzelnen Abteilungen quasi im Vorfeld der anstehenden Neueröffnung schon geschult und praktiziert.                                  

Alle Teilnehmer hatten viel Spass und Kurzweile beim Kochen der "Genussküche Italiens" und haben anschließend die selbst zubereiteten Speisen mit allen Sinnen genossen.

 

 

 


8.11.2012 Der Männer - Kochkurs










Riesenspaß beim Männer - Kochkurs

Die 14 Männer beim Männer - Kochkurs kochten mit viel Spass, Genuss und einer Riesengaudi am Donnerstag den 8.11.2012.

Es wurde Fleisch pur in allen Variationen gebruzzelt und verköstigt.

Schweinefilet, saftige Rindersteaks vom Filet und Roastbeef, Lammrücken, alles natürlich englisch und medium, frisch aus der Pfanne.

Von den verschiedenen Kräuterbutter - Variationen, die zubereitet wurden, war die klasssiche Cafe-de-Paris-Butter der absolute Geschmacksüberflieger, urteilten alle Teilnehmer einstimmig.

Auch ein Salat wurde zubereitet, natürlich auch mit einem Stück rosa gebratenen Fleisch, so schmeckten auch die Vitamine den Männern.

Zu fortgeschrittener Nachtstunde fand dann der kurzweilige, unterhaltsame und gesellige Kochkurs seinen Ausklang.

 


 

Geislinger Zeitung - Artikel vom 23.8.2012

Pizza, Maultaschen und Chicken Wings dürften zum Lieblingsessen aller Kinder zählen. 13 Mädchen können die Gerichte nach einem Kurs in der Kochschule Topkoch jetzt selbst zubereiten.

Autor: KATHRIN BULLING | 23.08.2012

Angelina, Laura und Anna haben eine diffizile Aufgabe vor sich: Die drei Neunjährigen sind an diesem Kochvormittag für die Maultaschen zuständig. Die Masse aus Spinat, Hackfleisch und Gewürzen liegt schon fein säuberlich auf dem Nudelteig verteilt - jetzt ist beim Zusammenklappen des Teigs Fingerspitzengefühl gefragt. Mit Oliver Schendzielorz Hilfe heben die drei die lange Maultaschenrolle an. "Jetzt gut zusammendrücken, sonst fällt uns nachher im Topf alles auseinander", sagt der Leiter der Geislinger Kochschule Topkoch.

Zum ersten Mal ist Schendzielorz seit der Eröffnung seiner Kochschule vor ein paar Monaten beim Schülerferienprogramm dabei. Zwei Kurse bietet er an, nächste Woche wird nochmal gemeinsam gekocht. Vom großen Andrang war er überrascht: "Es haben sich etwa doppelt so viele angemeldet, wie wir Plätze hatten. Von der Stadt hieß es schon, dass wir nächstes Jahr drei Kurse machen sollen."

Schendzielorz hat beliebte Kindergerichte ausgewählt, die einfach nachzukochen sind. So gibt es noch Pizza, Chicken Wings und zum Nachtisch Obstsalat mit Vanilleeis. Alles wird gemeinsam verspeist, die Kinder bekommen die Rezepte mit nach Hause. "Den Kindern soll es schmecken, dann essen sie es auch", meint der Koch. Und mit hochwertigen, frischen Zutaten ließen sich auch die beliebten Kinderklassiker gesund zubereiten, "da trieft nichts vor Fett". Er hofft, dass sich die Kinder animiert fühlen, auch zu Hause mal zu kochen.

Die Vorzeichen sind gut: Die elfjährige Julia hat bei der Maultaschenzubereitung gut aufgepasst. Daheim hat sie schon Pfannkuchen und Waffeln gemacht, jetzt kommt ein neues Rezept auf ihre Liste. Die siebenjährige Leonie verpasst den Chicken Wings eine Öl-Paprika-Marinade. "Ich glaube, das wird ganz lecker", meint sie, und verkündet stolz: "Meine Mama weiß nicht, wie man das macht. Das kann ich ihr dann zeigen." Theresa, Melissa, Kathleen und Mia sind mit ihrer Arbeit schon fertig. Die Mädchen zwischen zwölf und acht Jahren haben Cantaloupe-Melonen, Ananas, Pfirsiche, Nektarinen und Äpfel für den Obstsalat klein geschnippelt. Zucker und Zitronensaft dazu, fertig. Oliver Schendzielorz probiert und verdreht genießerisch die Augen: "Hmm, schmeckt super. Mit Eis wird das bombastisch." Die Mädchen strahlen.

→ Originalartikel vom 23.08.2012 Geislinger Zeitung

 


Geislinger Zeitung - Artikel vom 31.3.2012

Teamwork an einem Tisch

Oliver Schendzielorz hat sich in Geislingen durch seinen "Mobilen Kochservice" einen Namen gemacht. Jetzt gibt er sein Können per "Genuss- Kochschule" weiter.

Autor: CLAUDIA BURST | 31.03.2012

Eine "Genuss-Kochschule" als zweites Standbein neben seinem "Mobilen Kochservice" war eine logische Schlussfolgerung. Das findet zumindest Oliver Schendzielorz, nachdem er jahrelang immer wieder von seinen Kunden gefragt worden war, wie man diese oder jene Köstlichkeit denn selber zaubern könnte.

Ob kubanisch, argentinisch, brasilianisch oder italienisch: der Topkoch bringt die Küchen der Welt in die Schlossgasse 9 in Geislingen. Wer eher die raffinierten Kniffe beim Zubereiten von Fischen und Meeresfrüchten erfahren will, ist in der "Genuss-Kochschule" ebenfalls richtig. Darüber hinaus haben aber auch absolute Laien die Möglichkeit, an fünf Abenden das Kochen von der Pike auf zu lernen. Und zwar beim "Kochkurs für Einsteiger" mit Monika Mack, Meisterin der ländlichen Hauswirtschaft.

Für seine Kochschüler hat Oliver Schendzielorz spezielle Arbeitstheken nach seinen Vorgaben herstellen lassen.

Diese vier Elemente mit Buchenholz-Arbeitsflächen und stabilem Edelstahl-Unterbau lassen sich je nach Wunsch gruppieren. In Reihe gebracht, können hier 16 "Köche" mit- und nebeneinander werkeln, ohne sich gegenseitig ins Gehege zu kommen. Mobile Induktions-Herdplatten werden bei Bedarf von unter dem Tisch nach oben geholt und nach Benutzung wieder verstaut. "Alle in diesem Tisch-Teamwork und ein geselliges Miteinander schaffen hier eine entspannte Atmosphäre", weiß der 44-Jährige aus der Erfahrung der ersten bereits durchgeführten Kurse.

"Mobil" bleibt der ideenreiche, umtriebige "Koch aus Leidenschaft" auch mit seiner "Genuss-Kochschule": Alle seine Kochkurse bietet Oliver Schendzielorz nicht nur bei sich im Gastraum vor der Großküche an, sondern an allen erdenklichen Einsatzorten. Ergänzt wird dieses Angebot durch unkomplizierten und professionellen Auf- und Abbau.

Info Alle Informationen rund um die "Genuss-Kochschule" findet man im Internet unter www.topkoch.eu

Auch das Buchen der Kochkurse ist dort möglich; Telefonkontakt Telefon: (07331) 44 17 77

→ Originalartikel vom 31.3.2012 Geislinger Zeitung