Mlaoui beghrir - Pfannkuchen Beghrir mit Feigenjoghurt und Honig

Halauiyat

Süßspeisen

Orientalische Süßspeisen sind köstlich und zumeist sehr süß. Sie sind reich an Pistazien, Mandeln und Walnüssen, an Butter und Zuckersirup, der mit Zitronensaft, Orangenblüten- oder Rosenwasser aromatisiert wird. Am Beliebtesten sind die süßen Backwaren wie Baklawa, Kunafa oder Basbousa, die aus verschiedenen Teigarten zubereitet werden. Auch werden aromatische Puddings gegessen, die eiskalt serviert werden. Anders als wir es gewohnt sind, werden die Süßspeisen in der Regel nicht als Nachtisch gegessen. Nach den sättigenden Mahlzeiten werden frische Früchte bevorzugt wie Orangen, Melonen, Granatapfel oder Mangos. Danach trinken sie eine Tasse süßen Tee, der für Magen und Verdauung besser ist als die schweren Süßspeisen. Die süßen Delikatessen werden bei besonderen Gelegenheiten zubereitet und bei Familienfesten oder an religiösen Feiertagen angeboten.

Aus der Fülle der Köstlichkeiten ist folgendes Rezept für unseren europäischen Gaumen, die das Morgenland mit dem Abendland verbindet.

 

Rezept für 4 Personen

 

Für die Pfannkuchen:

5 g frische oder Trockenhefe

375 gr. feiner Hartweizengrieß

125 gr. Weizenmehl

1 Ei

¼ l Milch

Öl, Butter

 

Für den Joghurt:

100 gr. getrocknete Feigen

½ unbehandelte Zitrone

1 EL Butter

50 gr. Mandelstifte und Pinienkerne gemischt

4 EL flüssiger Honig

400 gr. cremiger Joghurt (am besten türkischer oder griechischer mit 10 % Fett)

¼ TL Zimtpulver

 

Die Hefe in 1 Tasse lauwarmem Wasser anrühren und gehen lassen.

Grieß, gesiebtes Mehl und etwas Salz in eine Schüssel geben.

Das Ei schlagen und mit der Hefe verrühren.

Der Grieß-Mehl-Mischung zugeben und alles kneten.

Milch und ¾ l Wasser erwärmen, nach und nach zugießen.

Alles ca. 10 Minuten fest schlagen, so dass ein flüssiger Teig entsteht.

An einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

Eine Pfanne schwach erhitzen und mit einem ölgetränkten Tuch ausreiben.

Eine Schöpfkelle Teig in die Pfanne gießen und dünn verteilen –

auf der Oberfläche dürfen kleine Luftlöcher entstehen.

Die Pfannkuchen mit einem Holzspachtel aus der Pfanne lösen und umdrehen.

Die fertigen Pfannkuchen beiseite stellen und warm halten.

 

Die Feigen in feine Würfel schneiden.

Die Zitronenhälfte heiß waschen und die Schale fein abreiben, Saft auspressen.

Butter in einem Topf schmelzen lassen, Mandeln und Pinienkerne einrühren

und bei mittlerer Hitze rösten, bis sie fein duften.

Feigen dazu und kurz mitbraten, Zitronenschale und –Saft mit 2 EL Honig gründlich untermischen, Topf vom Herd ziehen und alles abkühlen lassen.

Joghurt mit der Feigenmischung gut durchrühren.

Die Pfannkuchen zusammenrollen oder falten und auf einen Teller setzen.

Den Joghurt hinzugeben und den übrigen Honig zickzackförmig drüberlaufen lassen und alles mit Zimt bestreuen.