Bajaj bil Tamr - Hähnchenbrust mit Datteln

Dajaj

Huhn

Im Verhältnis zu ihrer Futtermenge sind Hühner die effektivsten Eiweißlieferanten.

In allen ärmeren Gegenden der Welt ist das Huhn deshalb das beliebteste und am häufigsten anzutreffende Nutztier. Abgesehen davon, dass es Eier legt und Federn liefert, kann es gebraten, gebacken oder als Suppe gekocht werden. Auch die orientalische Küche kennt die verschiedensten Hühnergerichte. Typisch ist das gebratene oder gegrillte Huhn, das in Olivenöl, Zitronensaft und Knoblauch mariniert wird. Aufwendiger zuzubereiten ist gefülltes Geflügel, das hauptsächlich an Feiertagen gegessen wird. Die verschiedenen in der orientalischen Küche übliche Rezepte für Füllungen – mit Zwiebeln, Kräutern, Reis, Bulgur, Nüssen, Früchten usw. – finden alle Verwendung.

Zu Huhn wird am liebsten Reis und Couscous gegessen, die nach den unterschiedlichsten Arten gewürzt werden. Nun ein leckeres Hühnerrezept:

 

Rezept für 4 Personen

 

50 gr. getrocknete Aprikosen

Saft von 3 Orangen

150 gr. Datteln (frisch oder getrocknet)

1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen

1 TL Ras-el-hanout

Salz, gemahlener Pfeffer

4 Hähnchenbrustfilets (je etwa 180 gr.)

3 EL Olivenöl

1 Bund Frühlingszwiebeln

1 rote Chilischote

¼ Bund Koriander oder Blattpetersilie

 

Die Aprikosen in sehr kleine Würfel schneiden und mit dem Orangensaft in einer Schüssel mischen.

Etwa 1 Stunde ziehen lassen.

Die Datteln aufschneiden und die Kerne rauslösen. Datteln grob schneiden.

Zwiebel und Knoblauch schälen und grob hacken.

Datteln mit Zwiebel und Knoblauch im Mixer fein pürieren.

Mit dem Ras-el-Hanout, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Hähnchenbrustfilets kalt waschen und trockentupfen.

An jedem Filet eine Tasche einschneiden, ohne dabei das Fleisch zu sehr zu verletzen.

Die Dattelfüllung darin verteilen. Die Öffnung mit Zahnstochern verschließen.

Die Hühnerbrüstchen außen salzen und pfeffern.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Hähnchenbrustfilets darin bei mittlerer Hitze pro Seite etwa 5 Minuten braten. Zeit genug, um die Wurzelbüschel von den Frühlingszwiebeln abzuschneiden.

Zwiebeln waschen und mit dem knackigen Grün in feine Ringe schneiden.

Koriander oder Petersilie waschen und trockenschütteln, Blättchen fein hacken.

Die Hähnchenbrüste herausnehmen und zugedeckt warm stellen. Zwiebelringe und Chili in der Pfanne mit dem Bratfett 2 – 3 Minuten braten. Aprikosen mit Orangensaft dazugeben und kräftig aufkochen.

Soße mit Salz abschmecken. Hähnchenbrüste auf Teller verteilen, mit der Sauce bedecken und mit Kräutern bestreut servieren.