Samak harrak bil kozbara - Gefüllter Fisch mit Koriander - Nuss - Soße

Samak

Fisch

Fast alle Staaten des Orients liegen am Meer und haben eine gemeinsame Küste von mehreren tausend Kilometern. Das Mittelmeer, das Rote Meer und das arabische Meer bieten eine große Fischvielfalt.

Aber auch Seen und Flüsse im Inland wie der Nil, Euphrat und Jordan trugen zu einer reichhaltigen Fischküche im Orient bei. Die arabische Fischküche ist besonders für ihre Füllungen bekannt: der gefüllte Fisch wird meistens im Ofen gebacken. Die einfachste Zubereitung von Fisch besteht im Marinieren mit Zitrone und Braten in Öl. Wie die Fischer es von alters her gewohnt sind.

Er wird aber auch gerne mit verschiedenen Gemüsen wie Tomaten oder Zwiebeln und Soßen wie der beliebten Tahinasoße kombiniert. Hier das wohl leckerste Fischrezept des Orients:

 

Rezept für 4 Personen

 

4 Makrelen oder Forellen (je etwa 300 gr. ausgenommen und geschuppt)

5 EL Zitronensaft

Salz, gemahlener Pfeffer

½ Granatapfel

2 EL Pinienkerne

1 EL Rosinen

1 TL gemahlener Koriander

1 Bund Frühlingszwiebeln

2 Knoblauchzehen

50 gr. Walnusskerne

½ Bund Koriander

3 EL Olivenöl

2 TL Sumach

 

Die Fische waschen und trockentupfen.

Innen mit 2 TL Zitronensaft beträufeln, innen und aussen mit Salz und Pfeffer einreiben.

Die Fische mindestens 30 Minuten ruhen lassen.

Für die Füllung die Granatapfelhälfte in Stücke brechen, die Kerne mit den Fingern rauspulen und dabei auch die weißen Häutchen entfernen.

Die Granatapfelkerne mit den Pinienkernen und den Rosinen mischen und mit Salz, Pfeffer

und dem gemahlenen Koriander würzen. Den Backofen auf 200° C vorheizen.

Die Fische mit der Granatapfelmischung füllen und nebeneinander in eine hitzebeständige Form legen.

Mit Alufolie (glänzende Seite nach innen) abdecken und in den Ofen (Mitte) schieben.

Fische etwa 20 Minuten backen, dann die Folie abnehmen und noch einmal etwa 10 Minuten backen.

Während die Fische im Ofen sind, von den Frühlingszwiebeln die Wurzelbüschel und die welken grünen Teile abschneiden. Zwiebeln schälen, waschen und sehr fein hacken.

Knoblauch schälen und sehr fein hacken.

Die Walnusskerne in kleine Stücke brechen oder auch hacken.

Frischen Koriander waschen und trockenschütteln, Blättchen abzupfen und fein schneiden.

Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Walnüsse und Koriander mit restlichem Zitronesaft und dem Olivenöl verrühren, mit Sumach, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Fische aus dem Ofen nehmen, die Koriander-Nuss-Soße darüber verteilen und servieren.