Pavê Tropical - Brasilianisches Dessert mit Bisquits

Pavê ist ein sehr beliebter Nachtisch in Brasilien.

Das Wort stammt aus dem Französischen und bedeutet "Pflasterstein".

In Brasilien bezeichnet man damit eine dreischichtige Nachspeise, die halbgefroren serviert wird.

In der Zusammenstellung einer Pavê sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt, sie enthält jedoch immer drei Grundbestandteile:

• eine Schicht Kekse, eine Schicht Creme und eine Schicht halbgefrorene Eiweißmasse.

Zutaten für 4 Personen:

Zutaten Menge

erste Schicht:

Löffelbisquits

Eigelb

Kondensmilch gezuckert

Vollmilch

Vanille-Backöl

zweite Schicht:

Ananas frisch oder Konserve

Pfirsiche, halbe

Kokosflocken

Mondamin

Rum

dritte Schicht:

Eiweiß

Creme de Leite (leche condensado)

Zucker

Nusssplitter (Paranuß)

 

 

200 gr.

4 Stück

200 ml

200 ml

nach Geschmack

 

1 Stück oder 1 Dose

1 Dose

100 gr.

2 EL

nach Geschmack

 

4 Stück

200 ml

4 EL

2 EL

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

Für die erste Schicht eine kältebeständige Form (Glas oder Metall) mit Bisquits auslegen.
Eigelb mit etwas Vollmilch verquirlen, die restliche Vollmilch, die Kondensmilch und etwas Vanille-Backöl zugießen.
Bei mäßiger Hitze kochen, bis die Creme eindickt, dabei gelegentlich umrühren.
Auf die Bisquits geben und erkalten lassen.

Für die zweite Schicht die Früchte abtropfen lassen, in kleine Stücke schneiden und mit den Kokosflocken vermischen.
Den Saft der Früchte vermischen, zum Kochen bringen und mit Mondamin andicken.
Nach Wunsch mit Rum abschmecken.
Die Masse mit den Früchten vermischen, abkühlen lassen und über die erste Schicht geben.

Für die dritte Schicht Eiweiß und Creme de Leite getrennt steif schlagen.
Miteinander verrühren, Zucker und Nußsplitter hinzugeben.
Auf die zweite Schicht geben und in der Kühltruhe halb gefrieren lassen.